Pädagogische Mitteilung

Sprachaufenthalt für ostbelgische Kinder und Jugendliche in Bastogne

Immersion 2017: Mit Spaß in die französische Sprache eintauchen

Aktiv und spielerisch Französisch lernen – dazu haben Kinder und Jugendliche im Sommer wieder die Gelegenheit. Das zehntägige Sprachenbad in der Französischen Gemeinschaft beginnt dieses Jahr am 2. August. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2017.

Der Sprachaufenthalt umfasst ein abwechslungsreiches Programm: Neben den Sprachkursen nehmen die Schüler an unterschiedlichen Aktivitäten in Kunst, Sport, Kultur und Tourismus teil. „Der Tagesablauf ist gut strukturiert, aber ohne Zwang. Das abwechslungsreiche Programm ist auf die jeweiligen Altersgruppen abgestimmt und bietet mit Sport und Spiel alles, was einen Urlaub spannend macht“, so Karin Schubert. Ihr Sohn hat bereits am Austausch teilgenommen. Das komplette Interview finden Sie unter ‚Artikel‘.

53848150_L_C_Iuliia-Sokolovska_Fotolia

Ganz wichtig: In lockerer Atmosphäre wird die Mehrsprachigkeit der Kinder und Jugendlichen gezielt gefördert. Die Schüler entdecken, wie sie am besten mit einer Fremdsprache umgehen und wie sie die Sprache am einfachsten erlernen.

„Die Sprache lernt man ganz automatisch, denn die Erzieher sprechen nur Französisch mit uns. Und wenn man die Stadtralley gewinnen will, dann muss man, denn die Bewohner von Philippeville sprechen kein Deutsch.“, erzählt Sabine Faymonville, die mehrere Male an der Immersion teilgenommen hat.

Denn Mehrsprachigkeit ist nicht nur fester Bestandteil unseres Alltags in Ostbelgien, sondern auch unserer Schulbildung. Wir legen Wert darauf, Kindern schon im Kindergarten die erste Fremdsprache beizubringen. Dadurch haben unsere Schüler beste Chancen und können sich überall – ob in Lüttich, Aachen oder Maastricht – einen Studien-, Ausbildungs-, oder Arbeitsplatz suchen. So werden unsere „Kids“ zu „kleinen Kosmopoliten“, denen die Welt offensteht.

Praktische Infos

Dieses Jahr findet die Immersion vom 2. bis zum 11. August statt. Sie richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die die 5. oder 6. Primarschulklasse oder das 1. oder 2. Sekundarschuljahr besuchen. Diese müssen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft zur Schule gehen oder in der Deutschsprachigen Gemeinschaft wohnhaft sein.  

Untergebracht werden die Teilnehmer im Internat von Bastogne. Die Kosten für den Aufenthalt betragen 220 EUR. Die Anmeldungen erfolgen dieses Jahr online über unten stehendes Formular. Bis zum 31. Mai 2017 ist eine Einschreibung möglich. Die Anzahl der Plätze ist auf 100 begrenzt.

Zum Hintergrund

 

Das Projekt basiert auf einem Abkommen zwischen der Deutschsprachigen Gemeinschaft und der Französischen Gemeinschaft. Dieses sieht einen jährlichen Sprachenaustausch der Schüler im jeweiligen anderen Landesteil vorsieht. Ziel ist es, die Schüler in die andere Landessprache eintauchen zu lassen und ihnen somit ein Sprachbad, eine so genannte Immersion, zu ermöglichen. Das Projekt besteht bereits seit mehr als 15 Jahren.

Immersion 2017

  • Abschicken

* Pflichtfelder