20.03.2017

Pädagogische Mitteilung

Infoveranstaltungen zum Thema Mobbing am 26. und 27. April

Mobbing entgegentreten ob in Form von psychischer oder physischer Gewalt

Diesen Kampf nimmt Kaleido Ostbelgien im Netzwerk und mit neuen Präventionsprogrammen gegen (Cyber)Mobbing auf. Den Auftakt bieten drei Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit und speziell für die Schulwelt.

Mobbing ist ein stetiges Thema an Schulen – hier beginnt die optimale Prävention dort, wo hingeschaut und ein Problem benannt wird. Kaleido Ostbelgien als Zentrum für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hat sich daher zum Ziel gesetzt,

  • Fotolia_109771622_M_C_pressmaster

    Eltern, Schüler und Lehrkräfte über die Thematik Mobbing und Cyber-Mobbing zu informieren

  • und gleichzeitig die Schulwelt zu animieren, hier verstärkt gemeinsam präventiv tätig zu werden.

Um dieses Ziel effizient zu erreichen, wurde ein Netzwerk gebildet. Mit dabei sind Partner wie die Jugendinformationszentren, die Polizei und das Medienzentrum, die in Ostbelgien im Bereich der Prävention und Intervention tätig sind. Auf diese Weise sollen Kräfte gebündelt, Synergieeffekte genutzt und Doppelangebote vermieden werden.

Dabei liegt der Fokus in erster Linie auf dem schulischen Umfeld. Denn dort verbringen Kinder und Jugendliche einen Großteil ihrer Zeit, womit eine gute Erreichbarkeit für die Aktivitäten von Kaleido gegeben ist.

Für alle Grund- und Sekundarschulen ein zielgruppenspezifisches Angebot

So werden künftig für die Oberstufe Primar je nach Standort die Programme Fairplayer oder MEGA+ angeboten, für die Sekundarschule Fairplayer und Medienhelden.

  • „Fairplayer“ besteht aus elf aufeinander aufbauenden Schritten, die Lehrer nach einer Weiterbildung in Schulklassen (5.-6. Primarschuljahr / 1.-3. Sekundarschuljahr) durchführen können. Themen sind u.a.: Bewusstwerden und Einschätzen verschiedener Formen von Gewalt, Emotionen anderer erkennen, wichtige soziale Kompetenzen entwickeln (u.a. Empathie), Rollenspiele in der Gruppe, Erarbeitung gezielter Handlungsstrategien gegen Mobbing und vieles mehr. Die Schulen werden bei der Implementierung von Kaleido unterstützt.

  • „Medienhelden“ ist ebenfalls ein schulbasiertes Präventionsprogramm gegen Cyber-Mobbing zur Integration in den Unterricht. Lehrer werden zuvor durch ausgebildete Trainer fortgebildet. Das Programm richtet sich an Schüler des 1.-4. Sekundarschuljahres und umfasst vielfältige Methoden – so z. B. die Identifikationskreis-Methode. Dadurch erfahren die Schüler, welche Motive bei Cyber-Mobbing eine Rolle spielen können und welche Gefühle dies bei den Beteiligten auslöst. Die Schulen werden bei der Implementierung von Kaleido unterstützt.

  • MEGA+ bedeutet “Meine Eigene Gute Antwort“ und ist ein nationales Präventionsprogramm für Primarschulen (5. und 6. Klasse). Seit 16 Jahren findet das Projekt in der Deutschsprachigen Gemeinschaft statt, die letzten Jahre ausschließlich im Norden. Das Programm wurde neu aufgelegt und den aktuellen Anforderungen eines Mobbing-Konzeptes angepasst.

Kaleido Ostbelgien organisiert gemeinsam mit seinen Partnern drei Veranstaltungen, wo Experten als Referenten umfangreiche Informationen zum Mobbing bzw. Cyber-Mobbing bieten und die Details der Programme erläutern.

Veranstaltungstermine

  • 26. April um 19.30 Uhr für die Öffentlichkeit / Veranstaltungsort: TRIANGEL, Vennbahnstraße 2, 4780 St. Vith
  • 27. April um 09.30 Uhr für Lehrpersonen, Schulen / Veranstaltungsort: Kloster Heidberg, Bahnhofstraße 4, 4700 Eupen
  • 27. April um 19.30 Uhr für die Öffentlichkeit / Veranstaltungsort: Kloster Heidberg, Bahnhofstraße 4, 4700 Eupen

Zur weiteren Übersicht der Projekte und geplanten Aktionen wird in Kürze eine Website realisiert. Hier können sich Lehrpersonal, Eltern und Schüler umfassend zu den konkreten Programmen und zum Umgang mit sowie zur Prävention von Mobbing informieren.