10.04.2017

Pädagogische Mitteilung

Schuljahr 2016-2017: Jahr des interkulturellen und -religiösen Dialogs, kurz IKD

Schulen aufgepasst: Kommen Sie am 5. Mai zur IKD-Abschlussveranstaltung!

Schülerwettbewerb, Entwicklung schulinterner Programme, Fördermittel und Weiterbildungen: Welches waren die Highlights und wie geht es weiter? Die besten Arbeiten und Initiativen werden ausgezeichnet!

Während in den Schulen und ZAWM der Aktionsplan noch auf Hochtouren läuft, neigt sich das Jahr des interkulturellen und -religiösen Dialogs langsam dem Ende.

Preise vergeben und Fazit ziehen

Die Zeit ist gekommen, die verschiedenartigen Werkstücke des Schülerwettbewerbs zu prämieren: Neben etlichen Geldpreisen werden auch zwei Klassenreisen nach Brüssel und Berlin vergeben. Auch die besten Initiativen für die Entwicklung schulinterner Programme werden ausgezeichnet.

Es ist aber auch der Moment, Bilanz zu ziehen und einen Ausblick auf die Zukunft zu werfen.

Abschluss zum Jahr des interkulturellen und -religiösen Dialogs

Die Abschlussveranstaltung findet statt:

  • am Freitag, den 5. Mai 2017, ab 17:00 Uhr
  • im Europasaal, Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Gospertstraße 1, 4700 Eupen

Herzlich eingeladen sind neben Vertretern aller Schulen ganz besonders die teilnehmenden Schulen mit ihren Schülern und deren Eltern.

Programm

  1. Begrüßung und Bilanz mit Ausblick durch Bildungsminister Harald Mollers
  2. Prämierung der schulinternen Programme und Vorstellung ausgezeichneten Programme durch die drei Preisträger
  3. Kulturelle Einlage
  4. Prämierung der Werkstücke des Schülerwettbewerbs
  5. Grußworte von Dr. Roland Löffler, ehemals Herbert Quandt-Stiftung

Im Anschluss an diese Beiträge folgt ein Imbiss. Dann können Sie die Ausstellung aller Schülerarbeiten besichtigen und sich auf einem "Markt der Möglichkeiten" mit Trägern der Projekte und Partnern des IKD austauschen.

Anmelden

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich bis spätestens zum 26. April per E-Mail bei Frau Jacobs anzumelden.