04.10.2017

Pädagogische Mitteilung

Wanderausstellung im November in Ostbelgien zu Gast

Wanderausstellung zum Thema fossile und heute lebende Frösche

Frösche -der eine denkt an eine Delikatesse, der andere an Märchen. In dieser Ausstellung werden fossile Froschfunde u.a. aus der Osteifel in Bildtafeln gezeigt und ein allgemeiner Überblick zum Thema Frosch angeboten.

Im November ist die Wanderausstellung "Frösche, unsere Freunde..." im Norden und im Süden Ostbelgiens zu Gast:

  • Königliches Athenäum Eupen: 6.-15. November
  • Königliches Athenäum Sankt Vith: 16.-24. November

Die Wanderausstellung "Frösche, unsere Freunde..." wurde vom Referat Erdgeschichte der Generaldirektion Kulturelles Erbe in Mainz gestaltet.

Insgesamt zehn Bildtafeln berichten Spannendes über 25 Millionen alte fossile und heute lebende Frösche. Sie geben nicht nur Einblicke in die stammesgeschichtliche Entwicklung, sondern zeigen physiologische Besonderheiten und enthalten Geschichtliches und Exotisches. Beispielsweise wird die Metamorphose der Kaulquappe zum Frosch gezeigt.

Die Ausstellung richtet sich an Schüler ab 11 Jahren bis hin zur Oberstufe der Sekundarschule: Die jüngeren Schüler widmen sich Themen wie etwa die Physiologie des Frosches, während die Schüler der Oberstufe sich mit Themen wie Evolution und fossile Funde beschäftigen.

Für einen Besichtigungstermin nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Lehrermediothekar der ausstellenden Schule auf.