12.04.2018

Pädagogische Mitteilung

Euregio Maas-Rhein

Finanzielle Förderung grenzüberschreitender Schulaustausche und Schulbesuche

Welche Schulaustausche von der Euregio Maas-Rhein gefördert werden und wie hoch die finanzielle Unterstützung ist, erfahren Sie im Artikel.

 

Die Euregio Maas-Rhein (EMR) unterstützt folgende Projekte:

  • grenzüberschreitende Austausche zwischen zwei oder mehr Schulen aus unterschiedlichen Teilregionen der EMR;
  • Besuche von Schulen in einer anderen Teilregion der EMR. Es handelt sich hierbei um Besuche in Museen, auf Expositionen und an historische Orte, oder um die Teilnahme an Stadtführungen und an Veranstaltungen in den Bereichen Kultur und Sport.

Voraussetzungen der finanziellen Förderung

Pro Austausch oder Schulbesuch ist eine finanzielle Förderung von maximal 250 Euro für Fahrkosten und/oder maximal 250 Euro für Eintrittsgelder (also insgesamt maximal 500 Euro pro Anfrage) möglich.

Eine finanzielle Förderung ist unter Berücksichtigung folgender Voraussetzungen möglich:

  • die Aktivität muss deutlich beschrieben werden;
  • dem Antrag muss ein Kostenplan beigefügt werden.

Beurteilungskriterien

  • Bei einem grenzüberschreitenden Austausch handelt es sich um zwei oder mehr Schulen aus mindestens zwei unterschiedlichen Teilregionen der EMR.
  • Bei einem Besuch einer Schule muss sich das zu besuchende Objekt oder die zu besuchende Veranstaltung in einer anderen Teilregion der EMR befinden.

Das EMR-Büro entscheidet über die Gewährung eines Zuschusses.

Bei einer positiven Entscheidung sollen folgende Unterlagen eingereicht werden:

- ein kurzer Bericht über den Verlauf des Austausches/Besuches;

- 2-3 aussagekräftige Fotos

Antragsformulare können auf der Webseite der EMR heruntergeladen werden.