07.02.2019

Pädagogische Mitteilung

Gemeinsam Experimentieren und Lernen, mit Kopf, Herz und Hand!

Führen Sie das pädagogische Konzept der Techniktürme an Ihrer Grundschule durch!

Wenn Sie nachweisen, dass das pädagogische Konzept der Techniktürme an Ihrer Grundschule sinnhaft ist, können Sie Zuschüsse erhalten. Bis Mittwoch, 13. März 2019, können Sie einen pädagogisch begründeten Antrag an den Fachbereich Pädagogik stellen.

Am 23. Januar erhielten Sie in der Schulleiterversammlung Einblick in das Konzept und Material der Techniktürme für Grundschulen. Im Downloadbereich finden Sie weitere Informationen zu dem Konzept der Techniktürme.

Wie sieht der Weg zur Bezuschussung aus?

Wenn Sie dieses Material ankaufen, können Sie dafür unter gewissen Bedingungen Zuschüsse erhalten. Dazu muss die Schule zuerst einen pädagogisch begründeten Antrag (siehe Formular im Downloadbereich) an den Fachbereich Pädagogik stellen, um die pädagogische Sinnhaftigkeit nachzuweisen.

Sobald Schulträger/Schulen das pädagogische Einverständnis vorliegt, können die Schulträger auf dem gewohnten Weg einen Antrag auf Bezuschussung eines Turmes oder mehrere Türme stellen.

Wie hoch sind die Zuschüsse?

  • Der Zuschuss beträgt 60% für Schulen aus dem OSU und aus dem FSU. Die restlichen aufzubringenden Mittel (40% des Kaufpreises) muss der Schulträger übernehmen.
  • Schulen des Gemeinschaftsunterrichtswesens werden zu 100 % bezuschusst.

Die Antragsfrist, um das pädagogische Einverständnis zu erhalten, endet am Mittwoch, 13. März 2019.

Wozu verpflichten die Zuschüsse?

Wenn Sie als Schulleiter das Projekt durchführen, müssen Sie

  • mindestens 2 Lehrkräfte zu der Fortbildung der Techniktürme entsenden
  • einen Erfahrungsbericht zur gesammelten Erfahrung bis zum 31. Mai 2020 einreichen

Ihre Fragen beantwortet gerne Angélique Emonts.