26.06.2019

Amtliche Mitteilung FbPAED.MaJ/33.00-00/19.514

Pädagogische Konferenztage 2019-2020

Die Bildungseinrichtungen sind erneut dazu aufgerufen, die Themen und Daten der Konferenztage über ihre Träger mitteilen.

Mitteilung bezüglich der drei pro Schuljahr zur Verfügung stehenden pädagogischen Konferenztage

Gemäß Artikel 6 des Dekretes vom 25. Juni 1996 über die Durchführung pädagogischer Konferenztage müssen die Bildungseinrichtungen der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Themen und Daten der Konferenztage über ihre Träger mitteilen.

Die pädagogischen Konferenztage werden seit dem Schuljahr 2009-2010 wie die zusätzlichen Urlaubstage auf dem Bildungsserver veröffentlicht.

Zu jedem der drei pädagogischen Konferenztage teilen die Schulen folgende Angaben mit:

  • Thema
  • Ort
  • Datum

Diese Informationen müssen Frau Martina Jacobs spätestens einen Monat vor Durchführung des pädagogischen Konferenztages mitgeteilt werden. Hierzu ist das im Download zur Verfügung gestellte Formular zu nutzen.

Anfrage eines vierten pädagogischen Konferenztags

Die Bestimmungen zur Anfrage eines vierten pädagogischen Konferenztages wurden durch das Dekret vom 6. Mai 2019 über Maßnahmen im Unterrichtswesen 2019 dahingehend angepasst, dass den Schulen nun die Möglichkeit eingeräumt wird, einen vierten schulinternen Konferenztag zu einem für die Entwicklung des Unterrichtswesens in der Deutschsprachigen Gemeinschaft relevanten und aktuellen Thema durchzuführen. Um dies zu gewährleisten, legt die Regierung das Thema fest und genehmigt den entsprechenden Antrag auf Grundlage eines Gutachtens der Schulinspektion.

Das von der Regierung festgelegte Thema für das Schuljahr 2019-2020 lautet „Heterogenität und Förderung von Querschnittskompetenzen“.

Um in den Genuss eines vierten pädagogischen Konferenztages zu kommen, müssen die Schulleitungen einen begründeten Antrag stellen. Hierzu ist das im Download zur Verfügung gestellte Formular zu nutzen.