07.11.2019

Pädagogische Mitteilung

Lehrlingszahlen in der mittelständischen Ausbildung bleiben stabil

IAWM präsentiert Analyse der neuen Ausbildungsverträge 2019

Am 6. November präsentierte das Institut für Aus- und Weiterbildung im Ausbildungsbetrieb Procoplast der Presse ein Überblick der Zahlen der neuen Lehr-, Volontariats- und Anlehrverträge aus dem Jahr 2019.

Der 1. Oktober war der offizieller Stichtag, um die neuen Ausbildungsverträge in Ostbelgien zu zählen. In diesem Jahr verzeichnete das IAWM mit 240 abgeschlossenen Verträgen einen leichten Rückgang (Vorjahr 243).

191106_PK_Analyse-Lehrverträge_(c)-Kabinett-Mollers_1024
(c) Kabinett Mollers

Nach dem 1. Oktober entschlossen sich jedoch 10 weitere Jugendliche für eine Ausbildung "made in Ostbelgien". Somit wurden für das Schul- und Ausbildungsjahr 2019 immerhin 250 neue Verträge abgeschlossen und die Zahlen bleiben im Vergleich zum Vorjahr weiterhin stabil.

Einige Zahlen im Überblick:

  • Im Ausbildungsjahr 2019 haben 192 Jungen und 48 Mädchen einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen.
  • Insgesamt wurden 139 unbesetzte Lehrstellen verzeichnet.
  • 2019 sind 62,10% der Auszubildenden bei Lehrvertragsstart achtzehn Jahre alt oder älter. Im Vorjahr lag der Altersdurchschnitt der Auszubildenden bei Beginn der Ausbildung bei 18,74 Jahren
  • 2019 liegt die Dauer der Lehre im Schnitt bei 2,75 Jahren. Auch in diesem Jahr zeigt sich, dass Verkürzungen der Lehrdauer, aufgrund von im Vorfeld erworbenen Kompetenzen, weiterhin durchgeführt werden. Im Vorjahr lag die durchschnittliche Lehrvertragsdauer noch bei 2,57 Jahren.
  • 2019 konnte insgesamt 45 Mal eine provisorische Betriebsanerkennung in 26 verschiedenen Berufen in den Ausbildungsbetrieben in Ostbelgien ausgesprochen werden.
  • Insgesamt konnten 29 neue Ausbildungsbetriebe anerkannt werden. Von diesen 29 Betrieben haben 23 einen Auszubildenden unter Lehrvertrag nehmen können.

Die vollständige Analyse der neuen Ausbildungsverträge 2019 finden Sie auf der IAWM-Website und im Downloadbereich.