17.01.2020

Amtliche Mitteilung FbAUO.CaR/CHG/31.02-00.00-02/20.147

An alle Regelsekundarschulen und Förderschulen

Schülerdaten und –zahlen: Stand 31. Januar 2020

Zwecks Erfassung der Schülerzahlen mit Stand vom 31. Januar 2020 werden die Schulleiter gebeten, dem Ministerium die Schülerdatenbanken sowie für die Regelsekundarschulen das entsprechende Formular zu übermitteln.

Die reellen Schülerzahlen vom letzten Schultag im Januar 2020 sind in Anwendung des Dekrets vom 5. Juni 1990 zur Festlegung der Anzahl Unterrichtsstunden/Lehrperson im Vollzeitsekundarunterricht des Typs I bzw. in Anwendung des Dekrets vom 27. Juni 1990 zur Bestimmung der Weise, wie die Dienstposten für das Personal im Förderschulwesen festgelegt werden, ausschlaggebend für die Berechnung des Stellenkapitals 2020-2021. Stichtag für die Zählung ist der 31. Januar 2020.

Die Förderschulen werden gebeten, die ACCESS-Datenbanken bis zum 14. Februar 2020 per E-Mail an chantale.gassmann@dgov.be zu übermitteln.

Damit die Berechnung auf korrekten Daten basiert, werden die Regelsekundarschulen gebeten, folgende Angaben anhand des beigefügten Formulars (siehe Downloads) mitzuteilen:

  • Anzahl Schüler der ersten Stufe in den Kategorien allgemeinbildender und berufsbildender Unterricht;
  • Anzahl Schüler in der zweiten Stufe bzw. in der dritten Stufe in den Kategorien
    • allgemeinbildender Unterricht,
    • technischer Übergangsunterricht der Gruppe A,
    • technischer Übergangsunterricht der Gruppe B,
    • technischer Befähigungsunterricht der Gruppe A,
    • technischer Befähigungsunterricht der Gruppe B,
    • berufsbildender Unterricht der Gruppe A,
    • berufsbildender Unterricht der Gruppe B;
  • Anzahl Schüler im 7. Jahr des berufsbildenden Unterrichts, jeweils der Gruppen A und B;
  • Anzahl der freien Schüler;
  • Anzahl der erstankommenden Schüler (EAS).

Folgende Dokumente sind spätestens bis zum 14. Februar 2020 an Frau Chantale Gassmann zu übermitteln:

  • die Schülerdaten in Form einer ACCESS-Datenbank im ZIP-Format (per E-Mail);
  • die Tabelle unter „Downloads“, mit Datum versehen und vom Schulleiter unterzeichnet (per Post);
  • eine Auflistung der entsprechenden Erklärungen für verwendete Abkürzungen (per E-Mail oder per Post);
  • die kompletten Angaben und Daten zu den erstankommenden Schülern (EAS) gemäß Dekret vom 26. Juni 2017 zur Beschulung von erstankommenden Schülern (per E-Mail). Diese Daten sind in einer eigenen, getrennten Datenbank anzugeben.

Folgende Angaben müssen unbedingt in der ACCESS-Datenbank enthalten sein:

  • die Nationalregisternummer jedes Schülers (Feldbezeichnung „NISS“);
  • freie Schüler müssen in einer entsprechenden Spalte gekennzeichnet werden und klar zu erkennen sein.