21.09.2020

Amtliche Mitteilung FbAUO.CaR/CHG/31.02-00.00-02/20.1870

Neuberechnung des Stellenkapitals: Schuljahr 2020-2021

Erfassung der Schülerzahlen im Regelgrundschulwesen

Zwecks Erfassung der Schülerzahlen sowie der Neuberechnung des Stellenkapitals werden die Schulleiter gebeten, dem Ministerium die entsprechenden Dokumente zu übermitteln.

Stichtag zur Erfassung der Schülerzahlen sowie zur Neuberechnung des Stellenkapitals ist für alle Regelgrundschulen der 30. September 2020.

Schülerdatenbank

Folgende Felder sind unbedingt auszufüllen:

  • „Nationalregisternummer“ (Feldbezeichnung „Nationalregister“): für jeden Schüler

  • „Erstankommende Schüler“ und „Asylbewerber“: wenn zutreffend kennzeichnen.

Neuberechnung des Stellenkapitals

AdobeStock_117674627_C_berezko

Die Schulleiter werden gebeten, aus dem Schülerverwaltungsprogramm (Punkt „Schulstruktur“) die folgenden Dokumente zu kopieren und an das Ministerium weiterzuleiten:

  • "Stellenkapitalberechnung"
  • „Schülerzahlen – Analyse der Klassenstruktur“ (das komplette, ausführliche Dokument wird benötigt, nicht die Zusammenfassung).

Diese Dokumente müssen:

  • auf den 30. September 2020 datiert sein, d.h. sie müssen an diesem Datum aus der Datenbank kopiert werden und dieses Datum aufweisen. Dies ist unerlässlich, da sich die Datenbank jeden Tag aktualisiert.
  • vom Träger unterschrieben sein.
  • als Original dem Ministerium (zu Händen von Frau Chantale Gassmann) bis spätestens 9. Oktober 2020 auf dem Postweg übermittelt werden. Eine gescannte Kopie der Originaldokumente kann schon vorab per Mail an chantale.gassmann@dgov.be gesandt werden.

PRIMARSCHULE:

Eine Neuberechnung des Stellenkapitals erfolgt, falls die Berechnung mindestens eine Vollzeitstelle mehr oder weniger ergibt als das Stellenkapital, das dem Schulträger am ersten Schultag für die betreffende Niederlassung gewährt wurde. Das neuberechnete Stellenkapital steht vom 1. Oktober bis zum letzten Tag des laufenden Schuljahres zur Verfügung.

KINDERGARTEN:

Eine Neuberechnung des Stellenkapitals erfolgt, falls die Berechnung mindestens eine Halbzeitstelle mehr ergibt als das Stellenkapital, das dem Schulträger am ersten Schultag für die betreffende Niederlassung gewährt wurde. Das neuberechnete Stellenkapital steht vom 1. Oktober bis zum letzten Tag des laufenden Schuljahres zur Verfügung.

Der Schulträger kann im Grundschulwesen bereits am ersten Schultag auf das neuberechnete Stellenkapital zurückgreifen. Stehen dem Schulträger aufgrund der Neuberechnung jedoch weniger Stellen zur Verfügung, als er am ersten Schultag eingerichtet hat, gehen diese Stellen zu Lasten des Schulträgers.

NEU für den Kindergarten ab dem Schuljahr 2020-2021:

Durch die Herabsenkung der Schulpflicht auf fünf Jahre ist der Besuch des Kindergartens für alle Fünfjährigen verpflichtend. Auf Antrag der Erziehungsberechtigten können diese schulpflichtigen Kinder einen Religionsunterricht oder einen Unterricht in nichtkonfessioneller Sittenlehre in der angegliederten Primarschule besuchen.

Die Erziehungsberechtigten treffen ihre Wahl mittels einer schriftlichen Erklärung bis zum letzten Werktag vor Beginn des Schuljahres bzw. bei Einschreibung während des Jahres. Die Teilnahme am Religionsunterricht oder am Unterricht in nichtkonfessioneller Sittenlehre ist für die Kindergartenkinder freiwillig.

Haben die Erziehungsberechtigten ein Kind für einen solchen Unterricht angemeldet, ist im Schülerverwaltungsprogramm (Punkt „Eingabe und Pflege“ – „Laufbahn des Schülers“) die Combobox „Religion/Moral – Re/Mo“ auszufüllen. Nur durch das Ausfüllen des entsprechenden Feldes werden die Schüler des 3. Kindergartenjahres für die Berechnung des Stellenkapitals in Religion bzw. nichtkonfessioneller Sittenlehre vom Programm berücksichtigt und der ersten Stufe hinzugezählt.