Melde- und Kontrollverfahren bei Abwesenheit wegen Krankheit

Seit Januar 2007 wird ein neues Melde- und Kontrollverfahren bei Abwesenheit wegen Krankheit praktiziert. Detaillierte Informationen dazu sowie eine technische Anleitung finden Sie im Download.

Blutdruckmessung

Zuständig für das medizinische Kontrollverfahren im Unterrichtswesen ist die Amtsärztin – Frau Dr. Antje Walther – im Ministerium der DG. Sie zeichnet für die Kontrolluntersuchungen, aber auch für die Erstellung statistischer Analysen, die Ursachenforschung, die Ausarbeitung von Präventivmaßnahmen usw. verantwortlich.

Frau Dr. Antje Walther nimmt die Kontrolluntersuchungen am Wohnort des betreffenden Personalmitgliedes vor. Bei einer mehrtägigen Abwesenheit wegen Krankheit wird das Personalmitglied, das beim Kontrollbesuch nicht zu Hause angetroffen wird, von Frau Dr. Walther entweder ins Ministerium in Eupen oder ins Dienstleistungszentrum der DG in St. Vith einbestellt.

Die ärztlichen Atteste müssen zum Ministerium nach Eupen gesandt werden. Die Personalmitglieder achten bitte darauf, die Atteste in einem ausreichend frankierten Umschlag zu senden. Das Attest steht als Download zur Verfügung.

Was die eigentliche elektronische Krankmeldung vonseiten der Schulen betrifft, so wird die Meldung über unten stehende Internetseite eingegeben. Die Schulen brauchen dem Ministerium keine Kopien der Atteste zu senden; der Vordruck KR13 genügt.

Im Download steht ebenfalls die Schulvorschrift zu diesem Thema zur Verfügung.

Arbeitsmedizin – Kaleido-DG

Die Personalmitglieder (Direktions- und Lehrpersonal, Erziehungshilfspersonal, Unterhaltspersonal usw.) fallen in den Zuständigkeitsbereich der Arbeitsmedizin, die Schüler hingegen unterliegen der Zuständigkeit von Kaleido-DG.