Politische Bildung

Bundeszentrale für politische BildungDie Politische Bildung verfolgt das Ziel, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Die Schüler sollen dazu befähigt und motiviert werden, mündig, kritisch und aktiv am politischen Leben teilzunehmen. Um das Bewusstsein der Schüler für Demokratie und politische Partizipation nachhaltig zu schärfen, wurde die politische Bildung in den Rahmenplänen als fester Bestandteil der schulischen Ausbildung verankert.

Die Kooperation zwischen der Deutschsprachigen Gemeinschaft und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) soll ebenfalls dazu beitragen, das Verständnis und Interesse der Schüler für politische Sachverhalte zu fördern.

Seit 2005 können die Schüler der DG am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung der bpb teilnehmen. 2015 wurden vier Einsendungen von hiesigen Schulen eingereicht, ein Projekt wurde prämiert.

Im Mai 2015 wurde zum ersten mal die Ausstellung Schülerwett der Bundeszentrale für politische Bildung in der EUREKASCHULMEDIOTHEK des Königlichen Athenäums von St. Vith gezeigt.

Seit 2006 nimmt die Deutschsprachigen Gemeinschaft an den jährlich stattfindenden Aktionstagen Politische Bildung teil. Dazu werden ihr Druckvorlagen und Materialien zur Verfügung gestellt. Seit 2007 werden die Aktionstage von GrenzGeschichteDG, einer Arbeitsabteilung der Autonomen Hochschule, koordiniert.

Lehrpersonen aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft können zudem an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen, die von oder in Kooperation mit der bpb organisiert werden. Interessenten wird geraten, den kostenlosen Newsletter der bpb zu beziehen.

Darüber hinaus haben Schulen, Mediotheken, Bibliotheken und Privatpersonen aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Möglichkeit, Veröffentlichungen der bpb zu den gleichen Konditionen wie deutsche Bildungseinrichtungen und Staatsbürger zu erhalten. Das Angebot wird seit Beginn 2007 vornehmlich über die Mediotheken genutzt. Die EDV-Katalogisierung aller Medien erfolgt unmittelbar im zentralen Katalog des Verbundes MediaDG. Damit stehen sie nicht nur allen Lehrern und Schülern der Schulen, sondern auch den Nutzern der Öffentlichen Bibliotheken zur Ausleihe zur Verfügung. Die periodisch von der Bundeszentrale kostenlos für Schulen herausgegebenen Materialien werden an die Sekundarschulen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft verschickt. Die Quartalsausgaben der "Informationen zur politischen Bildung" sowie das Magazin der bpb "fluter" werden ebenfalls Empfängern, darunter Medienzentren und Schulmediotheken, aus unserer Region zugestellt.