Ein Theaterstück über das Lesen

Der Bücherwurm

Das Stück lässt Schüler aus der Grundschule eintauchen die faszinierende Lesewelt. In der Aufführung geht es um einen kleinen Leser, den seine Lektüre mitreißt.

Ein Bücherwurm zieht in ein neues Buch ein. Lesend frisst er sich durch die Seiten und stößt zwischen den Zeilen auf eine für ihn fremde Lebenswelt: auf die des Eskimo-Jungen Allack im ewigen Eis des Nordens. Mit jedem Biss wachsen Interesse und Begeisterung für das Fremde und Neue.

Plötzlich öffnet sich eine Falltür in dem großen Buch und saugt Bücherwurm in sich hinein. Bücherwurm verwandelt sich in Allack und erlebt von da an dessen abenteuerliche Suche nach einem neuen Zuhause.

Die letzten Seiten des Buches sind schimmelig und verklebt. Die Geschichte geht nicht weiter. Wo es doch gerade so spannend war! In seiner Not ruft Bücherwurm die Leseratte an. „Denk Dir doch das Ende der Geschichte selbst aus“. Nach anfänglichem Murren kommt Bücherwurm so richtig in Fahrt. Er erfindet ein Happy End, in dem Allack ein neues Zuhause findet - und einen Freund fürs Leben!

Anbieter: THEATRINO.mobiles theater euregional

  • Zielgruppe: Kindergarten, Grundschule (alle Stufen), Förderschule (Kindergarten & Grundschule)
  • Teilnehmerzahl: 100 Schüler
  • Dauer: 1 Schulstunde
  • Evt. zus. Kosten z. L. der Schule: Fahrtkosten
  • Räumlichkeiten: Spielfläche 6x4m
  • Ansprechpartner: Bernward M. Müller
  • Gebiet: ganz Ostbelgien