Guckkasten- Virtuelle Realität aus Pizzakarton

Mein Guckkasten- Virtuelle Realität aus Pizzakarton

Noch immer sind Datenbrillen, mit denen man virtuelle Realität (Virtual Reality, VR) erleben kann, relativ teuer. In dem Projekt werden einfache und kostengünstige Papp-VR-Brillen produziert.

Vorab laden die Schüler die Bauanleitung des Guckkastens herunter und drucken sie aus. Diese kleben sie dann mit Hilfe von Fixiersprühkleber auf den Karton und schneiden sie im Anschluss mit einem Kartonmesser aus.

Die Falzlinien werden mit einem Nahtmarkierer perforiert und können dann gefaltet werden. Die Plastiklinsen werden nach Anleitung festgeklebt, dann kann der gesamte Guckkasten fertiggestellt werden.

Wenn alles gut getrocknet ist, ist die selbst gebastelte VR-Brille einsatzbereit und kann mit verschiedenen Apps verwendet werden.

Anbieter: Medien&bildung.com und das Medienzentrum

  • Zielgruppe: Grundschule (3. Stufe), Sekundarschule (1. Stufe), Förderschule (Sekundar)
  • Teilnehmerzahl: Schulklasse
  • Dauer: 8 Schulstunden
  • Evt. zus. Kosten z. L. der Schule: 
  • Räumlichkeiten: Klassenraum
  • Ansprechpartner: Gaby Zeimers
  • Gebiet: ganz Ostbelgien