Kinder lernen die "Königin der Instrumente" kennen

Örgelchen-Puzzle

Aus 120 Teilen fügen Schüler eine Mini-Pfeifenorgel zusammen und alle dürfen sich als Spieler und Blasebalgtreter betätigen. Das Projekt endet mit einer Orgelbesichtigung in einer nahegelegenen Kirche.

Damals wie heute werden die verschiedensten Elemente einer Orgel in oft monatelanger kunsthandwerklicher Arbeit vom Orgelbauer erstellt. Früher wurden die in der Werkstatt vorgefertigten Einzelteile mit einem oder mehreren Fuhrwerken zur Kirche gebracht.

Heute werden die Orgelteile nicht selten in einem großen Container angeliefert. Zahlreiche Helfer werden benötigt, das Angelieferte zur Empore zu schaffen.

Mit einem "Kleincontainer", der mehr als 120 Bestandteile einer kleinen Pfeifenorgel enthält, kommt der Projektanimator zur Klasse. Unter seiner Anleitung bauen die Schüler dann die Miniorgel zusammen. Dabei erklärt der Animator Schritt für Schritt das Funktionieren und die Wichtigkeit eines jeden einzelnen Bestandteils.

Anbieter: Hans-Georg Reinertz

  • Zielgruppe: Grundschule (3. Stufe)
  • Teilnehmerzahl: Schulklasse
  • Dauer: 3 Schulstunden (vorzugsweise 2 vor der Mittagspause und 1 nach der Mittagspause)
  • Evt. zus. Kosten z. L. der Schule: Fahrtkosten
  • Räumlichkeiten: Klassenraum
  • Ansprechpartner: Hans-Georg Reinertz
  • Gebiet: ganz Ostbelgien