Der Internationale Gipfel zum Lehrerberuf (ISTP)

Die Teilnehmer befassten sich an den zwei Kongresstagen mit Fragen der beruflichen Entwicklung von Lehrern - genauer gesagt mit den Rahmenbedingungen für Qualität im Unterricht und herausragende Lernergebnisse. In drei thematischen Sitzungen befassten sich die Experten mit folgenden Fragen:

  • Welche Kompetenzen, Fertigkeiten, Kenntnisse und Bedingungen zeichnen einen erfolgreichen Lehrer aus?
  • Welche politischen Maßnahmen gewährleisten eine effiziente Vorbereitung der Lehramtsstudenten auf ihren künftigen Beruf?
  • Welche Herausforderungen und Möglichkeiten birgt die Förderung des professionellen Lernens und Wachsens von Lehrern?

Das Rahmenprogramm des Gipfels bot den internationalen Bildungsexperten ferner die Gelegenheit, das deutsche Schulsystem kennenzulernen und mit Vertretern dieses Systems auszutauschen. Eindrücke und Ergebnisse, Berichte und Hintergründe finden Sie auf der Website des ISTP 2016 (siehe 'Links').

ISTP 2016

Gastgeber und Gäste

Hinter dem Internationalen Gipfel zum Lehrerberuf 2016 standen

  • die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK)
  • die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)
  • die Bildungsinternationale (Education International/EI)

Das Ganze in Kooperation mit acht deutschen privaten gemeinnützigen Stiftungen. Auch der Minister für Bildung und wissenschaftliche Forschung nahm in Begleitung eines für das Unterrichtswesen zuständigen Gewerkschaftsdelegierten als Vertreter der Deutschsprachigen Gemeinschaft am diesjährigen Gipfel in Berlin teil.