Die wichtigsten Daten auf einen Blick

  • Im September erfolgen auf DGBildung zwei Aufrufe an die Schulgemeinschaften.

    • Alle Schüler und Auszubildende werden aufgerufen, sich an einem Schülerwettbewerb zu beteiligen.

    • Alle Schulen werden aufgefordert, ein schulinternes Programm mit Ausflügen, Projekten, Initiativen, Fortbildungen, … zu entwickeln.

  • Im September wird ein Handapparat zur Thematik in den Schulmediotheken angelegt.

  • Am 14. September 2016 organisiert das Ministerium im Europasaal die Auftaktveranstaltung. Dort erhalten interessierte Lehrer, Ausbilder und Schulleiter detaillierte und praktische Informationen zum Aktionsplan und seinen Maßnahmen. Außerdem stecken Referenten den Rahmen rund um Kultur, Religion und Dialog und erläutern Best-Practice-Beispiele von bereits durchgeführten Schulprojekten. Im Anschluss findet ein „Marktplatz der Möglichkeiten“ für Projekte und Partner statt. Ein altersgerechtes Medienpaket der „Stiftung Weltethos“ steht für jede Schule bzw. Schulniederlassung zur Verfügung. Das vollständige Programm und eine Auflistung mit den Inhalten der Medienpakete können Sie herunterladen.

  • Am 1. November ist Einsendeschluss, um Unterstützung für ein schulinternes Programm zu beantragen.

  • Vom 22. bis 25. November liest Ortwin Ramadan in den 8 Schulmediotheken der Sekundarschulen aus seinem neuesten Jugendbuch „Der Schrei des Löwen“. Das Ministerium unterstützt diese Autorenlesung finanziell..

     
  • Am 30. Januar 2017 ist Stichtag, um Arbeiten für den Schülerwettbewerb einzureichen.

  • Im Februar tagt die Jury, um die besten Werkstücke des Schülerwettbewerbs auszuwählen.

  • Bis 15. März 2017 müssen die Schulen den Sachstandsbericht zu den genehmigten schulinternen Programmen senden. Die Jury tagt im März, um die besten Programme zu identifizieren.

  • Im April/Mai findet eine Abschlussveranstaltung statt. Auf einem zweiten „Marktplatz der Möglichkeiten“ werden die umgesetzten Schulprojekte (Programme) und die Werkstücke des Schülerwettbewerbs vorgestellt. Bei einer Preisverleihung kürt die DG die besten Arbeiten des Schülerwettbewerbs und der schulinternen Programme.

  • Über das Schuljahr verteilt, organisiert die Autonome Hochschule thematische Fortbildungen.