Schülerbeförderung: Bustarife 2016-2017 und Rückerstattung TEC-Abonnements

Um die Schülerbeförderung zu organisieren und zu verwalten, steht den Schulen aller Unterrichtsnetze in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG) der Schülerbeförderungsdienst zur Verfügung.

Bevor ein Schülerbeförderungsdienst einen Schüler abholen und zur Schule bringen darf, muss zuerst dem Öffentlichen Nahverkehr (TEC – „transport en commun“ der Wallonischen Region) der Vorrang eingeräumt werden. Bedingung ist, dass die Fahrpläne und -strecken den jeweiligen Bedürfnissen angepasst sind.

Falls der öffentliche Verkehrsdienst (TEC) keine Beförderung organisiert, ist der von der DG organisierte Schülerbeförderungsdienst dazu verpflichtet, einen Abholdienst für die Schüler zu organisieren, die die ihrem Wohnsitz am nächsten liegende Schule freier Wahl besuchen. Die freie Schulwahl besteht zwischen dem von der Gemeinschaft organisierten, dem offiziellen, von der Gemeinschaft subventionierten, dem freien konfessionellen, dem freien nichtkonfessionellen und dem pluralistischen Unterrichtswesen.

Die Mindestentfernung zwischen dem Wohnsitz des Schülers und der nächstgelegenen Schule seiner freien Wahl ist, wie folgt, festgelegt:

  • Primarschüler: 4 Kilometer
  • Sekundarschüler der Unterstufe: 12 Kilometer
  • Sekundarschüler der Oberstrufe: 20 Kilometer

Bustarife der TEC und für die von der DG organisierte Schülerbeförderung für das Schuljahr 2016-2017

Um eine Gleichheit zu wahren, passt die DG ihre Tarife den von der TEC festgelegten Abonnementpreisen an.

Kosten der Abonnements

  • Jahresabonnement „NEXT“: 1 bis 2 Zonen, 126 EUR
  • Jahresabonnement „HORIZON“: ab 3 Zonen, 165 EUR

Kinder unter zwölf Jahren fahren kostenlos.

Angaben der TEC

  • Kinder unter 6 Jahren fahren ohne Formalitäten und ohne Fahrausweis mit.

  • Kinder von 6 bis 11 Jahren erhalten bei der TEC ein kostenloses Horizon+ Abonnement (in Form einer MOBOB Karte, erhältlich für 5 € und mit einer Gültigkeitsdauer von 5 Jahren).

  • Schüler zwischen 12 und 24 Jahre erwerben bei der TEC ein Jahresabonnement NEXT oder HORIZON. Die MOBIB Karte ist der sogenannte „Ausweis“ des abonnierten Schülers. Diese Karte ist erhältlich gegen eine Gebühr von 5 EUR und ist 5 Jahre gültig. Diese Karte wird dann mit dem Wert des benötigten Abonnements aufgeladen.

Kinderreiche Familien erhalten zudem eine Ermäßigung von 20% pro Kind auf Vorlage eines Beleges (Haushaltszusammensetzung der Gemeinde oder Karte „kinderreich“, erhältlich bei der Bahn).

Die höchstmögliche finanzielle Belastung für eine Familie, in der mehrere Kinder entweder durch die TEC oder die DG befördert werden, liegt bei den Kosten von 2 „HORIZON“-Abonnements (330 EUR).

Die Schule, die das älteste Kind besucht, hat die Aufgabe, alle Dokumente zu sammeln, und fristgerecht (bis zum 15.07.) an das DG-Ministerium weiterzuleiten. Die Rückerstattung erfolgt nur, wenn alle Kinder die nächstgelegene Schule freier Wahl besuchen.