Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung

Ziel der bpb sind mit dem Wettbewerb:

  • wichtige gesellschaftspolitische Themen in die Schulen hineinzutragen

  • Jugendliche zu aktivieren

  • methodische Anstöße zu geben und so die Arbeit der Lehrkräfte zu unterstützen

Es geht um deutschsprachige Beiträge aller Klassen (bzw. Arbeitsgemeinschaften, Lerngruppen, Kurse) der Jahrgangsstufen 4 bis 12 (nach dem deutschen Schulmodell) aller Schulformen aus der ganzen Welt. Förderschulen haben, um die Aufgaben zu bearbeiten, freie Wahl der Altersstufen.

So funktioniert der Wettbewerb

AdobeStock_203357575_C_Robert-Kneschke

Er besteht aus jeweils sechs Aufgaben für das 4. bis 8. Schuljahr und für das 8. bis 12. Schuljahr. Die 8. Klassen dürfen wählen, ob sie ein Thema der Jüngeren oder der Älteren bearbeiten wollen. Förderschulen können die Aufgabenstellungen ebenfalls frei wählen.

Jede Klasse (bzw. Leistungsgruppe, Arbeitsgemeinschaft, Kurs) darf nur ein Thema auswählen und nur eine gemeinsam erarbeitete Präsentation einsenden. Einzige Ausnahme ist die Aufgabe Nr. 6 für die Älteren: Hier kann eine Klasse auch mehrere Gruppenarbeiten von jeweils mindestens fünf beteiligten Schülern einsenden.

Die Arbeit sollen die Schüler unter der Hilfestellung der Lehrperson selbstständig anfertigen. Die Jugendlichen sollen im Sinne des "entdeckenden Lernens"

  • selbstständig Informationen beschaffen

  • Probleme erkennen, analysieren

  • Lösungsvorschläge entwickeln

  • eigene begründete Meinungen formulieren

Falls Quellen genutzt werden, müssen sie unbedingt angegeben werden. Die Lehrperson sollte sich – abhängig von Alter und Selbstständigkeit der Schüler – während der Projektarbeit überwiegend auf eine beratende Tätigkeit beschränken.

Die in jeder Aufgabe genannten formalen Bedingungen ("Das sendet ihr ein...") müssen unbedingt eingehalten werden. Titel, Impressum und Inhaltsverzeichnis sowie der Projektbericht werden nicht als eigenständige Seiten gezählt.

Alle Beiträge müssen die Schüler zusammen mit der Lehrkraft online auf der bpb-Internetseite anmelden. Digital erstellte Beiträge können dort auch hochgeladen werden.

Ausgabe 2019

Alle Schulen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft erhalten Aufgabenhefte. Diese können auch im bpb-Online-Shop unter „Aufgaben 2019“ eingesehen und heruntergeladen werden.

Der Einsendeschluss ist der 9. Dezember 2019. Einsendungen mit diesem Poststempel werden noch berücksichtigt.

Die Bundeszentrale für politische Bildung behält sich kostenfrei das Recht vor, die Beiträge in ihren eigenen Medien zu nutzen. Aus Zeit- und Kostengründen können die Arbeiten NICHT zurückgeschickt werden. Daher bitte die Wettbewerbsarbeiten vorab kopieren oder fotografieren.