Theaterstück nach dem klassischen Mythos

Orpheus

Die glückliche Zeit mit ihr findet ein jähes Ende, als Eurydike von einer Schlange gebissen wird und stirbt. Obwohl er die Gesetze des Hades kennt, begibt sich Orpheus wider besseres Wissen auf die Reise in die Unterwelt. Dort existieren die Toten als Schatten weiter.

Sein wundervolles Flötenspiel rührt Charon, den Seelenfährmann. Dieses zähmt den Höllenhund Kerberos und erweckt Mitleid beim Herrscher der Unterwelt. Und am Ende gelingt ihm das Unmögliche: Orpheus bringt Eurydike aus dem Reich der Schatten zurück ins Licht des Lebens.

Das Stück folgt, was das Ende betrifft, einer der ältesten Erzähltraditionen (Orphik).

Anbieter: THEATRINO.mobiles theater euregional

  • Zielgruppe: Grundschule (3. Stufe), Sekundarschule (1. Stufe)
  • Teilnehmerzahl: 80 Schüler
  • Dauer: 1 Schulstunde (45 Minuten)
  • Evt. zus. Kosten z. L. der Schule: 
  • Räumlichkeiten: Spielfläche 6x5m
  • Ansprechpartner: Bernward M. Müller
  • Gebiet: ganz Ostbelgien
  • Kontakt: THEATRINO.mobiles theater euregional, Wahlerscheider Str. 10, 4761 Büllingen-Krinkelt, Tel. 080 642 187, www.theatrino.de, theatrino@skynet.be