26.04.2021

Pädagogische Mitteilung

Ihre Meinung ist gefragt!

Umfrage zur Evaluation des Hybridunterrichts

Wie ist der Fernunterricht organisiert? Was funktioniert gut und wo besteht Verbesserungspotenzial? Wie steht es um das Wohlbefinden von Lehrern und Schülern? Diese Umfrage richtet sich an betroffene Schüler, Eltern, Lehrpersonen und Schulleitungen!

Seit Mitte November befinden sich die Schüler der 2. und 3. Sekundarstufe in Ostbelgien bereits im Hybridunterricht. Das bedeutet, sie erhalten 50 % Präsenzunterricht und 50 % Fernunterricht.

AdobeStock_220256065_c_freebird7977

Mithilfe einer Befragung aller Betroffenen soll ermittelt werden, welche zusätzlichen Maßnahmen die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft ergreifen kann, um die Akteure zu unterstützen.

Wer wird befragt?

Alle Schüler, Eltern, Lehrpersonen und Schulleitungen, die vom Hybridunterricht betroffen sind.

Es gibt vier, an die Zielgruppen angepasste, Ausführungen der Umfrage.

Von wann bis wann?

  • Am 26. April startet die Umfrage für Schüler, Lehrpersonen und Schulleitungen. Diese potenziellen Teilnehmer erhalten per E-Mail einen Zugangslink ggf. einen Zugangscode zur Online-Umfrage. Bis zum 17. Mai können sie an der Umfrage teilnehmen.
  • Aus organisatorischen Gründen beginnt die Befragung der Eltern erst Anfang Mai. Die Eltern erhalten die Umfrage in Papierform von der Schulleitung.

Die ausgefüllte Befragung kann in einem verschlossenen Umschlag in der Schule abgegeben oder an die Adresse unter "Ansprechpartner" verschickt werden.

Die Teilnahme erfolgt freiwillig, anonym und dauert rund 15 Minuten.

Die Externe Evaluation an der Autonomen Hochschule Ostbelgien führt die Umfrage durch und wertet sie aus. Die Umfrage wird unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durchgeführt.

Die Umfrage ist nicht öffentlich zugänglich. Nur die Personen, die einen Einladungslink oder eine Umfrage in Papierform erhalten, können teilnehmen.