Traumberuf Landwirt

Kampagne räumt mit Vorurteilen auf

Entdecken Sie die Geschichten der Bio-Landwirte Elena Theissen und David Meyer sowie des selbstständigen landwirtschaftlichen Dienstleisters Christoph Baum. Ab dem 2. Juni erfahren Sie mehr über den abwechslungsreichen und anspruchsvollen Beruf!

Die Geschichten der Bio-Landwirte Elena Theissen und David Meyer sowie des selbstständigen landwirtschaftlichen Dienstleisters Christoph Baum füllen eine Kampagne, die im Rahmen der Standortmarke Ostbelgien entstanden ist. Ziel ist es, über das Berufsbild des Landwirtes zu informieren, um junge Menschen von der Attraktivität des Berufs zu überzeugen.

David Meyer-Kuh-Wiese-Bio-Landwirtschaft-Ostbelgien
Bio-Landwirt David Meyer sagt: „Meine Tiere und der Naturschutz sind mir viel wert.“

Denn Landwirte haben nicht immer den besten Ruf. Von Massentierhaltung ist die Rede, und von der Verunreinigung der Umwelt. Hinzu kommt, dass der Job sehr zeitintensiv ist. Schwarz-Weiß-Malerei war aber noch nie hilfreich. „Die Realität der Landwirte sieht anders aus. Besonders im Grünland Ostbelgien“, weiß Bio-Landwirt David Meyer. „Kritische Fragen sind gut, aber es gibt auch viel Unkenntnis“, ergänzt die Kollegin Elena Theissen.

Kaum ein Beruf ist so abwechslungsreich und anspruchsvoll wie der des Landwirtes. Landwirte versorgen die Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln wie Milch, Eier, Fleisch oder Getreide. Moderne Landwirte sind hochqualifizierte Fachkräfte. In der Ausbildung lernen sie, wie sie umweltgerecht und ressourcenschonend mit Boden, Pflanzen und Tieren sowie mit modernster Technik umgehen.

Leben, Liebe, Landwirtschaft – MUH-tig in die Zukunft

Unter dem Motto „Leben, Liebe, Landwirtschaft – MUH-tig in die Zukunft“ stellen die drei Landwirte typische Klischees der Realität gegenüber. Anhand von persönlichen Geschichten wird deutlich, dass der Beruf des Landwirtes im Wandel ist.

Und dieser Wandel ist dringend notwendig, denn circa ein Drittel der ostbelgischen Höfe wird in den nächsten 15 Jahren einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin suchen. Der Altersdurchschnitt der Landwirte liegt zurzeit bei über 50 Jahren.

Neues Ausbildungsangebot für motivierte Einsteiger

Passend zu der Kampagne wurde durch das Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand ein neuer dualer Ausbildungsgang für angehende Landwirte entwickelt. „Die Herausforderungen für unsere Landwirte sind vielfältig. Mit einer dualen Ausbildung wollen wir dazu beitragen, dass der würdevolle Umgang mit den Tieren im Einklang mit der Natur und modernster Technik sich nicht widersprechen und es auch in Zukunft in Ostbelgien erfolgreiche Landwirtschaftsunternehmen mit gut ausgebildeten Mitarbeitern geben wird“, so die geschäftsführende Direktorin des IAWM Dr. Verena Greten.

Die dreiteilige Portraitreihe wird sukzessive vom 2. bis 17. Juni 2021 auf der Webseite Ostbelgien Info und dem Facebook sowie Instagram Account veröffentlicht. Weiterführende Informationen zur Lehre in der Landwirtschaft finden Sie auf der Webseite des IAWM und in unserem Flyer im Downloadbereich.